Luan Cândido wechselte Ende März für acht Millionen Euro zu RB Leipzig. Die Roten Bullen sichern sich damit ein weiteres hoffnungsvolles Talent, welches auf der linken Abwehrseite zu Hause ist.

Um den damaligen Palmeiras-Spieler gab es schon länger Wechselgerüchte aus der Bundesliga. Dass es letztendlich RB Leipzig wurde, ist für alle Parteien nur sinnvoll. Wir haben Luan Cândido vor wenigen Monaten im Rahmen unserer Talente-Serie näher vorgestellt.

Lest auch die anderen Teile unserer Talente-Serie

Luan Candido im Porträt

Luan Cândido gilt als eines der vielversprechendsten Talente seit Marcelo. Trotz seines erst jungen Alters von 17 Jahren ist der Brasilianer bereits jetzt Stammspieler in der U20-Nationalmannschaft der Selecao und pocht auf seinen ersten Profi-Einsatz für Palmeiras.

Nachdem Cândido jegliche Jugendauswahlen Brasiliens durchlief unterschrieb er mit 15 Jahren beim Verein aus Sao Paulo.

Bei Palmeiras wechselt der junge Luan Cândido zwischen der Position des linken Verteidigers, des linken Flügelstürmers sowie des Mittelstürmers.

Ein Grund dafür sind seine unglaubliche Variabilität, Technik, Schnelligkeit und insbesondere seine Schusstechnik.

Trotz seiner erst 17 Jahre verfügt Luan Cândido dank 1,84m Körpergröße über eine durchaus solide Physis und weiß diese bei Zweikämpfen gut einzusetzen.

Nach dem Ballgewinn ist er unaufhaltbar. Mit unglaublichen Dribblings und fantastischen Pässen kämpft sich der Allrounder zum gegnerischen Strafraum und besticht mit sensationellen Hereingaben oder nahezu unhaltbaren Schüssen.


Das Palmeiras-Talent fällt damit in eine ähnliche Kategorie wie Marcelo und Roberto Carlos, die sich ebenfalls stark ins Offensivspiel seiner Mannschaften einschalte(te)n.

Luan Cândido verfügt jedoch über ein fantastisches Stellungsspiel und erkennt Räume bereits früh.

In diese zieht er mit viel Tempo und nimmt sich den Ball dank seiner herausragenden Technik ideal mit, um so für Torgefahr sorgen zu können. Dabei sind vor allem seine flachen Hereingaben brandgefährlich, seine hohen Flanken dafür noch etwas ungenau.

Aber Cândido kann auch selbst torgefährlich werden. Der Brasilianer verfügt über eine fantastische Schusstechnik und hat bereits bei den U-Auswahlen von Palmeiras oder der Seleção für einige Traumtore gesorgt – unter anderem auch aus Freistoßsituationen.

Trotz seiner erst 17 Jahre trainiert Cândido bereits bei der ersten Mannschaft von Palmeiras mit, wo er einiges von Luiz Felipe Scolari lernen kann.

Ob er unter dem Weltmeistertrainer von 2002 jedoch noch zum Einsatz kommt ist fraglich, denn im Frühling 2018 streckte bereits Manchester City seine Fühler nach dem südamerikanischen Talent aus.

Auch der VfL Wolfsburg und RB Leipzig versuchten im darauffolgenden Sommer ihr Glück, bekamen jedoch eine Abfuhr. Auch bei Palmeiras weiß man, dass man mit Luan Cândido ein richtiges Juwel unter Vertrag hat.

Dass die Brasilianer bei Cândido letztlich doch nachgegeben haben, lag sicherlich auch an der Acht-Millionen-Offerte mit der RB Leipzig aufwartete. Seit Sommer gehört der Linksverteidiger zum Kader der Messestädter und man wird sehen, wie er sich unter Neutrainer Nagelsmann schlagen wird.

Share:
Avatar
Written by Sascha
Ist für Taktikanalysen, Scoutingberichte und schlechte Wortspiele zuständig. Eigene Grammatik ist so ausbaufähig wie Swanseas letztjährige Tabellenplatzierung – und entsprechend ist hier keine Aussicht auf Besserung.