Mit dem Verpassen der Champions League, dem schmerzhaften Abgang des bei Fans beliebten Trainers Eusebio di Francesco und Zerwürfnissen in der Vereinsführung liegt eine enttäuschende Spielzeit hinter der AS Roma. Zur Saison 2019/2020 soll nun alles besser werden bei den stolzen Römern.

Der Hauptstadtklub zog aus den zurückliegenden Monaten harte Konsequenzen und entließ den einst mit Vorschusslorbeeren geholten Sportdirektor Monchi. Zudem wurde der Vertrag von Urgestein Daniele de Rossi nicht verlängert und sich mit Sg. AS Roma himself, Francesco Totti, überworfen.

Man befindet sich wie selten zuvor auf der Suche nach Identität und steht gerade emotional am Scheideweg – ob die Vorzeichen für die AS Roma dennoch gut stehen, erfahrt ihr in unserer Saisonvorschau 2019/2020.

Dieser Text war ein Wunsch unserer Unterstützer bei Patreon. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Lest auch die anderen Teile unserer Saisonvorschau!

 

Saisonvorschau 2019/20 AS Roma:

 
Es brauche eine „Revolution“ in Rom, stellte Francesco Totti bei seinem Abschied als Manager seines Herzensvereins fest. Aus Sicht der Roma-Legende hätte diese einzig Antonio Conte anführen können, stattdessen entschied sich das Präsidium um James Pallotta aber für den Portugiesen Paulo Fonseca als neuen Coach.

Eine Personalentscheidung, bei der sich Totti (wieder einmal) übergangen fühlte – und daraufhin selbst ging. Dabei kann die Verpflichtung Fonsecas durchaus als Coup bezeichnet werden.

Dies ist ein exklusiver Text für unsere Unterstützer bei Patreon. Um die ganze Saisonvorschau zu lesen, unterstützt uns bei Patreon – Bereits ab 1€/Monat!

Bei Patreon könnt ihr uns bereits ab 1€/Monat untersützen. Als Dankeschön erhaltet ihr je nach Paket unterschiedliche Benefits. Hier findet ihr weitere Informationen zu unserer Patreon-Aktion!

Share: