Der Edeltechniker aus Glesga

Er war mit Jonny Howson der Publikumsliebling von Leeds United. Im Sommer 2008 unterschrieb ein damals noch unbekannter 20-jähriger Schotte beim damaligen Drittligisten Leeds United, mit einer Ablösesumme von 300.000 € war er der teuerste Einkauf der damaligen Saison und kam von Livingston FC. Keiner konnte ahnen, dass der schottische Flügelspieler dermaßen einschlagen würde. Die Rede ist von Robert Snodgrass, dem heutigen Topstar von Norwich City.

Snodgrass begann seine Karriere bei Livingston FC, und stand mit 17 Jahren bereits im Kader der Profis. Wenige Monate später wurde er an den damaligen Drittligisten Stirling Albion verliehen. Nach einigen guten Leistungen wurde Gary McAllister, damaliger Trainer des Traditionsvereins Leeds United auf ihn aufmerksam, und verpflichtete 2008 schließlich den Freistoßexperten. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag, doch nicht mal ein halbes Jahr nach seiner Ankunft, wurde Snodgrass’ größter Förderer entlassen. Simon Grayson übernahm McAllisters Amt.

In seinem ersten Jahr für die Whites erzielte Robert Snodgrass 9 Tore in 42 Spielen. Der Dauerläufer zeigte immer wieder sein Können mit schönen Toren und Pässen, doch fand nicht so recht in das System von Trainer Grayson. Erst nach der Vorbereitung der Saison 2009/10 wurde der Spielstil angepasst, und Robert Snodgrass‘ Stern ging auf. Sieben Tore und elf Vorlagen in der Liga waren die Folge. Der Schotte wurde unumstrittener Stammspieler.

Doch der Linksfuß der am rechten Flügel auf und ab läuft, hatte am Anfang der Saison 2010/11 mit schweren Knieproblemen zu kämpfen. Das Spiel der Whites litt gewaltig. In den sieben Spielen ohne Snodgrass wurde nur 10 von 21 möglichen Punkten geholt, etwas mehr als 1,4 Punkt pro Spiel. Stand der Mann aus Glasgow am Platz konnten die Whites 1,8 Punkte pro Spiel holen.

Bis zur Saison 2011/12 hatte Robert Snodgrass 22 Tore für Leeds United erzielt, doch seine letzte Saison für die Peacocks war mit Abstand seine Erfolgreichste. Er erzielte in 43 Spielen 13 Tore und machte 15 Vorlagen, ein Topwert der auch Premier League-Vereine aufmerksam machte. Norwich City hatte mit Bradley Johnson, und dem vergraulten Jonny Howson bereits zwei Leeds United-Spieler verpflichtet, doch im Sommer 2012 folgte für 3,2 Millionen Euro der Dritte: Robert Snodgrass unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei den Canaries.

Norwich City v Stoke City -1414805

Snodgrass stand, bis auf die 4:1-Niederlage gegen Chelsea London, bei jedem Spiel von Norwich City in der Premier League auf dem Platz. In diesen 37 Spielen erzielte er sechs Tore, fünf davon mit seinem starken linken Fuß, sowie eines per Kopf. Der Schotte erzielte diese Saison nach Pirlo, Lodi und Cristiano Ronaldo die drittmeisten Freistoßtore, und hat mit einer Passgenauigkeit von 80 % einen der besten Werte der ganzen Liga. Auch seine Bereitschaft für Zweikämpfe kann sich sehen lassen, immerhin hatte er die meisten Zweikämpfe seiner Mannschaft, wenn auch er nur etwas mehr als die Hälfte Dieser gewonnen hatte.

Von FourFourTwo wurde er zum wertvollsten Spieler der Canaries gewählt und zählt zu den Aufsteigern der Saison, verlor diese Wahl jedoch an Southamptons Morgan Schneiderlin. Nach so einer hervorragenden Saison war zu ahnen, dass viele Vereine wegen dem Flügelspieler anklopfen werden. Zuletzt bot West Ham United rund 6 Millionen Euro, welche Norwich City jedoch ablehnte. Auch Fulham und Aston Villa galten als mögliche Interessenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *