Ethan Ampadu wechselt zu RB Leipzig. Das Chelsea-Talent wechselt leihweise in die Bundesliga könnte den Sachsen im Defensivbereich helfen.

Trotz seiner erst 18 Jahre ist der Waliser, der als Verteidiger sowie als defensiver Mittelfeldspieler auftreten kann, einer hervorragender Spieler, der in seinem jungen Alter mit einer beachtlichen Reife und Disziplin auftritt. Wir haben Ethan Ampadu im Februar in unserem Porträt vorgestellt.

Ethan Ampadu zu RB Leipzig?

Ethan Ampadu ist uns das erste Mal in unserer Serie „Mein Jahr mit … Exeter City“ aufgefallen, in der wir den englischen Viertligisten für ein ganzes Jahr auf Schritt und Tritt verfolgt haben.

Damals debütierte der gerade mal 15-jährige Waliser als der Verein im Abstiegskampf steckte. Der defensive Mittelfeldspieler musste daraufhin nach einigen Ausfällen in der Defensive aushelfen und agierte bei Exeter City in der Innenverteidiger und vereinzelt auch als Außenverteidiger.

Trotz seines jungen Alters trat der Teenager jedoch wie ein Routinier auf (Trainer Tisdale: „er spielt wie ein 35-Jähriger“) und stabilisierte die Defensive der „Grecians“ dermaßen, dass die Mannschaft von Paul Tisdale es daraufhin sogar in die Playoffs schaffte, wo man erst im Finale am Aufstieg in die League One scheiterte.

Im darauffolgenden Sommer wechselte Ethan Ampadu zu Chelsea. Da sich die beiden Mannschaften nicht auf eine Ablöse bzw. Ausbildungsentschädigung einigen konnten, musste sich sogar die FA einschalten. Letztendlich zahlten die Londoner über 2,8 Millionen für den damals (noch) 16-Jährigen.

Der junge Waliser wusste auch nach seinem Wechsel von Exeter nach London zu überzeugen. Wie viele vor ihm gilt auch Ethan Ampadu in der Reserve der “Blues” als großes Talent, anders als seine Vorgänger soll der Defensivspieler jedoch keineswegs floppen.

Ein Grund dafür dürfte der aktuelle Trainer, Maurizio Sarri, sein. Der Italiener gilt nämlich als großer Fan des jungen Talents und macht dem Waliser nach dem Abgang von Cesc Fabregas weiter Hoffnungen.

Ampadu war zwar anfangs bei Exeter in der Innenverteidigung zu finden, rückte nach der Rückkehr einiger Abwehrspieler jedoch ins Mittelfeld und dirigierte von da an das Spiel „Grecians“.

Auch bei den „Blues“ weiß das junge Talent mit einer unglaublichen Reife zu Überzeugung. Der 1,82m große Lockenkopf, der mit seiner Optik stark an David Luiz erinnert, begeistert mit einer fantastischen Ballführung, herausragenden Übersicht und einer beachtlichen Spielintelligenz.


Selbst unter Druck bewahrt der Waliser die Ruhe und findet die ideale Anspielstation. Ethan Ampadu ist stark am Ball und macht die richtigen Laufwege, um für seine Teamkollegen Räume zu schaffen. Diesen assistiert er mit perfekten Zuspielen in die Schnittstellen der gegnerischen Abwehr.

Beeindruckend sind zudem seine zielgenauen Laserpässe sowie seine schnellen Flachpässe ins letzte Drittel.

Aber auch defensiv weiß der ehemalige Exeter-Spieler zu überzeugen. So gewinnt er trotz seiner schmächtigen Statur eine Vielzahl seiner Zweikämpfe – auch aufgrund seiner starken Antizipationsfähigkeit und schnellen Reaktion – und ist dank seiner starken Technik und seines Antritts eine gefährliche Waffe im Umschaltspiel.

Trotz seines jungen Alters weiß Ethan Ampadu sein offensives und defensives Können ideal auf dem Platz zu vereinen und ist damit bereits jetzt schon einer der flexibelsten und anpassungsfähigsten Spieler im Chelsea-Kader, der gleich mehrere Positionen auszuführen weiß.

Da bei Chelsea einer seiner großen Förderer zu Juve ging, könnte er nun unter Nagelsmann bei RB Leipzig wichtige Entwicklungsschritte machen.

Share:
Marco Stein
Written by Marco Stein
Co-Gründer von Cavanis Friseur, schreibt hauptsächlich über den englischen Fußball und ist riesiger Leeds United-Fan.