fbpx

David Carmo – Der neue Innenverteidiger bei Manchester United?

Dies ist ein Gastbeitrag von Jan Perret

Stolze 87 Mio. Euro überwies Manchester United an Leicester City im Sommer 2019 für die Dienste des englischen Innenverteidigers Harry Maguire, von welchem sich der englische Rekordmeister endlich die nötige defensive Stabilität erhoffte.

Zwar wird Maguire oft in sozialen Netzwerken auf sarkastische Art und Weise mit einem Kühlschrank verglichen, doch nichtsdestotrotz ist er beim aktuell Tabellenfünften der mit Abstand individuell stärkste Innenverteidiger. Was ihm fehlt, ist ein konstanter Partner.

Denn sein aktuelles Pendant in Form von Victor Lindelöf oder der zuletzt getestete Axel Tuanzebe brachten United nicht die gewünschte Stabilität.

Zwar gibt es noch andere Alternativen für Trainer Solskjaer in Form von Eric Bailly, welcher allerdings ziemlich inkonstant in seinen Leistungen ist und ebenso häufig aufgrund von Verletzungen ausfällt.

>>> Hier findet ihr weitere Porträts, Reportagen und Analysen von Cavanis Friseur <<<
 

Wohingegen der zurückgekehrte Marcos Rojo oder der ehemalige englische Nationalspieler Phil Jones gar keine Rolle mehr unter der Leitung des Norwegers spielen.

Es benötigt wohl eine Umstrukturierung im Kader und dementsprechend Neuzugänge, um diese Probleme zu beheben.

Bestenfalls braucht man eine spielerisch starke Option mit gutem Aufbauspiel und Antritt, welche idealerweise auf der linken Seite die besten Leistungen abrufen kann.

Maguires Defizite im Bereich Koordination und Beweglichkeit können so kaschiert werden können und er kann ebenso passend zu seiner Fußwahl auf der rechten Innenverteidiger-Position eingesetzt werden.

Passenderweise gibt es genau solch eine Option im Portugal, auf welche nahezu alle Kriterien zutreffen und bereits im Winter verfügbar sein sollte.

Diese Option spielt beim SC Braga und hört auf dem Namen David Carmo, welcher aus verschiedenen Gründen einen echten Coup darstellen würde.

 

David Carmo: Zuhause auf der linken Verteidigerseite

Mit der interessanteste Aspekt an einem potenziellen Transfer von David Carmo zu Manchester United ist dessen Präferenz für die linke Verteidigerseite aufgrund seines starken linken Fußes, was Maguire gleichzeitig ermöglicht ,auf seiner besseren rechte Seite zu spielen.

Allein die Linksfüßigkeit unterscheidet den 21-Jährigen Innenverteidiger aus Portugal von allen anderen Innenverteidigern, welche unter Solskjaer eine Rolle spielen.

Einzig Luke Shaw stellt in einer Dreierkette auf der Halbverteidiger-Position eine Alternative dar.

Viele Fans und sogar Trainer unterschätzen die Wichtigkeit des starken Fußes bei einem Innenverteidiger: Und das bezieht sich nicht nur auf das Aufbauspiel.


Cavanis Friseur Newsletter

 

Denn viele Innenverteidiger bespielen in der Jugend häufig nur eine Halbseite und sammeln dementsprechend einzig aus speziellen Winkeln die Erfahrung in Zweikämpfen, was sie bei einem Seitenwechsel vor Probleme stellt.

Ab sofort muss der Verteidiger seine Fußstellungen anpassen, den Körper entgegen seiner gemachten Erfahrungen anders stellen und auch häufig mit dem vermeintlich schwächeren Fuß nach dem Ball tackeln.

Hinzu kommt der Aspekt des Aufbauspiels, in welchem ein Rechtsfuß auf der linken Seite deutlich mehr Probleme hat, linienbrechende Pässe in den unmittelbaren Halbraum vor sich zu spielen. Er muss häufig zuvor erst seinen Körper neu ausrichten und anpassen. Das kann das Aufbauspiel massiv einschränken.

Zwar gibt es Einzelfälle wie z.B. Mats Hummels, welche als Rechtsfuß die linke Seite stärk präferieren, allerdings gehört dieser nicht nur zu den besten Verteidigern der Welt, sondern hat auch primär auf dieser Seite Erfahrungen in seiner Karriere gesammelt.


>>> Lest auch: Project Power Grab – Wie der englische Fußball in eine Krise stürzt <<<

 

Solche Pässe mit dem Außenrist, welche wesentlich gefährlicher von der linken Seite sind, kann aber auch nur er so spielen.

Momentan wird der spielstarke und wie eingangs erwähnt etwas steife Maguire auf Links eingesetzt, womit ein Transfer von David Carmo zu Manchester United in zweierlei Sicht Sinn ergeben würde.

Nicht nur könnte Maguire sein ganzes Potenzial abrufen, sondern die Abwehr ergänzt sich von fortan auch wesentlich besser – das würde sie sich allerdings nicht nur wegen der Fußwahl.

 

David Carmo bei Manchester United: Ausgeglichene Rollenverteilung

Mit einem Blick auf die Statistiken der beiden Spieler wirft und dies mit gewonnen Einblicken aus den letzten Partien abgleicht, lässt sich recht schnell sagen, dass sich Carmo und Maguire auch in ihrer Interpretation der Position des Innenverteidigers ergänzen.

Bevor wir einen Blick auf die Statistiken und Beobachtungen werfen, sollte noch erklärt werden, dass sich ein Innenverteidiger-Duo häufig in Form eines „Hundes“ und einer „Katze“ in perfekter Abrundung aufstellen lässt.

Kurz gesagt sind sogenannte „Hunde“ energische Innenverteidiger, welche nach vorne verteidigen und versuchen, das Spiel in Richtung des gegnerischen Tores zu antizipieren.

„Katzen“ hingegen sind eher abwartend, was dafür sorgt dass sie eher unspektakulär aus einer tieferen Position heraus den Ball erobern.

Ein Duo aus beiden Typen ergänzt sich meist ideal.

Zurückzuführend auf die Statistiken kann man gut erkennen, dass Carmo eher Typ „Hund“ ist und sehr gerne nach vorne verteidigt, was sich mit seinen 1,8 Interceptions pro 90 Minuten unterstreichen lässt.

Dahingegen lässt sich aus Maguires Wert von 1,0 Interceptions pro 90 Minuten erkennen, dass dieser als Typ „Katze“ sich eher über sein vorausschauendes Stellungsspiel auszeichnet.

Allerdings kann der Abfangwert nicht alleine auf diese Vermutung schließen, da dieser weiträumig gemessen wird.


>>> Ihr wollt Cavanis Friseur Merchandise, Mitspracherecht bei Texten und exklusiven Content? Unterstützt uns auf Patreon und werdet Teil von Cavanis Friseur! <<<

 

Jedoch sind auch die Werte im Bereich des Luftzweikampfes eindeutig: Carmo bestreitet durchschnittlich 2,0 Luftduelle, von denen er 73% gewinnt, wohingegen Maguire sich durchschnittlich in 4,4 Duellen in der Luft wiederfindet und hiervon 83% gewinnt.

Der Engländer ist in seinem Spiel demnach sehr variabel, wohingegen David Carmo Manchester United in jedem Fall mehr Aggressivität in der letzten Linie bieten würde.

Abschließend ist es auch ein Vorteil für das Duo, dass beide Akteure ein ansprechendes Aufbauspiel bieten und die Red Devils nochmal mehr Variabilität im Spiel gewinnen würden.

Auch wenn der Portugiese sehr gerne linienbrechende Pässe bis in das Mittelfeld spielt, wird der englische Nationalspieler recht selten mit seinem Passspiel auffällig.

Zwar ist Maguire technisch ein sehr sauberer Verteidiger am Ball und dribbelt oft sowie stark an, allerdings kommt dieser weniger über risikoreiche Pässe in das Mittelfeld.

Mit Carmo hätte man somit in einem weiteren Aspekt den idealen Gegenpart.

 

Wird seine Aggression David Carmo bei Manchester United zum Verhängnis?

„Da hat der Angreifer schon Angst, wenn er auf ihn zulaufen muss!“ Ein Satz, welchen man oft in Bezug auf Torhüter oder Verteidiger und oft die Bedeutung mit sich bringt, dass der Angreifer jedes einzelne Duell verliert und sich somit eine gewisse Aura der Unüberwindbarkeit aufgebaut hat.

Oft wird dies zwar auch mit dem äußerlichen Erscheinungsbild in Verbindung gebracht, allerdings könnte man den oben erwähnten Satz bei David Carmo nicht nur auf die oben genannten Faktoren zurückführen.

Allein in dieser Saison sah der Portugiese in nur sieben Ligaspielen bereits zweimal die Rote Karte und durfte vorzeitig duschen gehen.


>>> Wie schlugen sich die einst besten Talente des Weltfußballs? In unserem Cavanis Friseur Podcast geben wir die Antworten!<<<

 

Gegen Belenensens SAD sprang er komplett rücksichtslos und vor allem zu spät mit durchgestrecktem Bein in Richtung Gegenspieler, ohne wirkliche Chance auf den Ball.

Etwas sehr ähnliches tat er im sehr wichtigen Spiel für Braga gegen Vitória Guimarães, als er nach seinem bereits rotwürdigen Foul in einer Rudelbildung ebenso äußerst hitzig vorging. Gerade in der physisch geführten Premier League müsste Carmo stark aufpassen, dass ihm nicht die Sicherungen durchbrennen.

Leider fällt der 21-Jährige recht oft mit dieser komplett unnötigen Aggressivität auf, was ihn zu einer Art tickenden Zeitbombe auf dem Platz macht und jeder Trainer in jedem Zweikampf die Augen zusammenkneifen muss. Bei einem Spitzenclub wie Manchester United darf er sich dies definitiv nicht erlauben.

 

Zu unbeweglich für Maguire?

Mit laut Wikipedia stolzen 1,96m und 82kg stellt Carmo eine echte Erscheinung aus physischer Sicht dar. Auch auf dem Feld ist zu erkennen, dass der Portugiese mit seiner ganzen Muskelmasse oft 1-2 Sekunden länger braucht, um sich entweder um die eigene Achse zu drehen oder auf kurze Distanz seine Höchstgeschwindigkeit zu erreichen.

Mit diesen Einschränkungen im athletischen Bereich könnte das deutlich schnellere englische Spiel für ihn ein Problem in seinem Antizipationsspiel darstellen und auch in 1vs1-Duellen werden.


Fussball Blog Texte

 

Selbst Harry Maguire, welcher unumstritten einen mindestens überdurchschnittlichen Innenverteidiger in der Premier League darstellt, offenbart klare Probleme in Duellen mit Spielern wie Raheem Sterling, Bernard und Co.

Befindet sich mit dem Portugiesen fortan in der Verteidigung ein weiterer verhältnismäßig träger Verteidiger, könnten Gegner gerade über viel Tempo und 1vs1-Situationen große Probleme für das Team aus Manchester darstellen.

 

Carmo & Maguire Potenzial zur Stammverteidigung?

Wenn man David Carmo beobachtet und sein junges Alter von 21 Jahren dazu in die Bewertung miteinbezieht, lässt sich recht einfach sagen, dass er in allen Bereichen nicht nur bereit für die Premier League ist, sondern auch noch perfekt in diese reinpasst.

Er bringt die nötige Körperlichkeit und Aggressivität mit und verfügt er ebenso über die technischen Fähigkeiten für ein Top-Team.

Wie bereits erläutert hat Manchester United auf der linken Abwehrseite dringend Bedarf und der Braga-Profi ist zudem noch weit von seinem Leistungsmaximum entfernt.

Linksfüßige Innenverteidiger sind generell rar gesät im heutigen Markt und momentan bietet sich hiermit für den englischen Rekordmeister eine langfristige Möglichkeit für die Rolle, welche ebenso das Beste aus Kapitän Maguire herausholen sollte.


>>> Lest auch: De Gea oder Henderson? Wen sollte Manchester United langfristig als Stammkeeper aufbauen? <<<

 

Zwar verlängerte der in Aveiro geborene Verteidiger erst neulich seinen Vertrag, allerdings ist es wahrscheinlich, dass während den Verhandlungen klar gemacht wurde, dass die komplette Erfüllung des Vertrags bei gleichbleibender Entwicklung äußerst unwahrscheinlich ist.

Gerüchte über ein Interesse aus Manchester wurde trotz seiner Verlängerung zwei Tage später vom Express berichtet.

Ein Wechsel scheint also definitiv nicht vom Tisch zu sein und sollte weiterhin von Manchester United in Betracht gezogen werden.

Gerade aufgrund der perfekt ergänzenden Stärken und des Verteidigerprofils von Carmo stellt dieser eine durchaus passende Alternative für die gesuchte defensive Stabilität und dem dafür benötigten Profil dar.

Zwar wäre es ratsam für United eine gegebenenfalls athletischere Option zu finden, sofern man den 21-Jährigen langfristig neben Maguire aufbauen will.

Doch wenn sie sich einzig in der Breite kurzfristig- wie mittelfristig verbessern möchten, sollte United-Boss Ed Woodward bei den Verantwortlichen aus Braga definitiv nochmal vorstellig werden.

>>> Hier findet ihr weitere Porträts, Reportagen und Analysen von Cavanis Friseur <<<
 


Cavanis Friseur Paypal

 

Cavanis Friseur
Cavanis Friseur
Unter diesem Account veröffentlichen wir Texte von Gastautoren oder Gruppenprojekte, an denen mehrere Autoren beteiligt waren. Mehr zu den einzelnen Autoren findet ihr in ihren jeweiligen Texten.

Cavanis Friseur Newsletter

Keine Texte & Podcasts mehr verpassen!

Leave a reply

Please enter your comment!
Please enter your name here